European Conference of Speech-to-Text Interpreters (ECOS)

Vienna 2022: PostPandemicPerspectives

ecos_logo_vienna.jpg

Sponsored by 

MDV_Logo_RGB_red_white.jpg
stt4all.JPG

Gold Sponsor

Text on Top Logo.png

Silver Sponsor

Swisstxt Logo.jpg
WKW Logo.png

Bronze Sponsors

Date and Location

26th to 28th of August 2022 

Centre for Translation Studies, University of Vienna, Gymnasiumstraße 50, 1190 Vienna

and 

Hotel Zeitgeist,

Sonnwendgasse 15, 1100 Vienna

Call for Papers

Find the Call for Papers here.

Book of Abstracts

Find our Book of Abstracts here.

Conference Programme

Find our final programme here.

Conference Report

Find the Conference Report here.

Conference Presentations

You can download the speakers' presentation here.

Registration

Our regular registration was closed on 15 June 2022.

For questions, please contact ecos@oesdv.at.

ECOS on Social Media

Access the event's Facebook Page here.

Access the event's LinkedIn Page here.

Our conference app

Find more information here.

ECOS Vienna 2022 - follow-up
 

Please get in touch with us:

- if you are interested in collaborating in a future STTI Journal - ecos@oesdv.at

- if you, as a speaker or researcher, are interested in participating in the publication of the conference proceedings - judith.platter@univie.ac.at;

- if you, as an association, are interested in being part of a future International Speech-to-Text Interpreters' Association - ecos@oesdv.at;

- if you want to host ECOS 2024 or future editions of the Conference - ecos@oesdv.at.

Programme overview

Friday 26 August - Centre for Translation Studies  

12:00    Registration
13:00    Opening Session
13:30    Keynote
14:30    Coffee Break / Networking / Poster / Exhibitor's hall
15:00    Presentations

16:45    Wrap up
19:00    Get together - Hotel Zeitgeist

Saturday 27 August  - Centre for Translation Studies   
08:30 Registration

09:00 Presentation

09:30 Coffee Break

10:00 Keynote

11:15 Presentation

11.45-13:00 Lunch

13:00 Presentations

14:30 Coffee Break

15:00 Presentations

16:15 Wrap up

18:00 Get together - Buschenschank Uhler

        

Sunday  28 August - Hotel Zeitgeist      
09:30    Closing Session
11:30    Farewell Buffet

Interpreting services from English into German (channel 1) and speech-to-text interpreting in English available.

COVID information

- Information on applicable regulations regarding arrival in Vienna: no restrictions. 

- Information on regulations for using public transport in Vienna: mandatory FFP2 mask.

- Information on applicable regulations at conference venues: use of FFP2 masks is strongly recommended. As organizers, we do not provide FFP2 masks on site, so please make sure to bring your own mask, if applicable. 

The relevant COVID19 regulations may be subject to changes - please make sure to check the respective websites on a regular basis. 

Questions? Get in touch with us:

European Conference of Speech-to-Text Interpreters in Wien

Zehn Jahre nach der ersten ECOS 2012 fanden sich Schriftdolmetscher:innen aus ganz Europa vom 26. bis 28.08.2022 in Wien ein. Die ECOS Vienna 2022 wurde auf Initiative des ÖSDV nach Österreich geholt und gemeinsam mit dem Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien erfolgreich ausgetragen.

Wien – An drei inhaltlich sehr aufschlussreichen Tagen versammelten sich Schriftdolmetscher:innen aus 14 europäischen Ländern und virtuell sogar aus Australien zur 6. European Conference of Speech-to-Text Interpreters ECOS Vienna 2022 in Wien. Insgesamt mehr als 130 Teilnehmer:innen nutzten die Gelegenheit, sich im Rahmen der alle zwei Jahre abgehaltenen Zusammenkunft zum Konferenzmotto „PostPandemicPerspectives“ auszutauschen – und dies erstmals im akademischen Rahmen. Organisiert wurde die österreichische Konferenz vom Zentrum für Translationswissenschaft (ZTW) der Universität Wien in Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Österreichischen Schriftdolmetscher:innen-Verbandes ÖSDV. Im Organisationsteam waren neben Agnes Tauscher, Caroline Steinmair, Anja Pfneisel, Judith Platter und Daniela Eichmeyer-Hell auch Marianne Bogner-Romanik und Tina Mannsbarth. 

4 Themenstränge, 14 Vortragende und unzählige Ideen

Nach der Eröffnung der Konferenz durch Prof. Hanna Risku gaben die Keynote Speeches von Ursula Stachl-Peier gemeinsam mit Ulf Norberg und Nancy Guevara Einblick in den translationswissenschaftlichen und berufspraktischen Aspekt des Schriftdolmetschens. In weiteren zwei Posterpräsentationen und neun Vorträgen wurden unterschiedlichste Aspekte in den vier Themensträngen „Settings and didactics“, „Quality assessment“, „Methodology and approaches“ und „Managing challenges“ aufbereitet. Die Leitung der einzelnen Sessions übernahmen mit Judith Platter, Axel Schiller, Daniela Eichmeyer-Hell und Agnes Tauscher großteils ordentliche Mitglieder bzw. Mitglieder des Vorstandes; zusätzlich dazu leitete Maria Bernadette Zwischenberger vom ZTW eine weitere Session. Mit Anja Rau und deren Beitrag „This I How We Write It“ sowie Theodoros Sakalidis mit seinem Vortrag „Interlingual Live Subtitles: Direct vs. Relay-Based“ waren zwei Mitglieder des ÖSDV auch unter den Vortragenden vertreten. Daniela Eichmeyer-Hell leitete darüber hinaus ein internationales Diskussionspanel zu „STTInterpreting on a global level“, an dem für Österreich auch Anja Pfneisel teilnahm. 

Schriftdolmetscher:innen im europäischen Austausch und Schriftdolmetschtechnik im Einsatz

Für Schriftdolmetscher:innen in Österreich war die ECOS Vienna 2022 eine außerordentliche Möglichkeit, mit Kolleg:innen aus ganz Europa Best Practices und Erfahrungen auszutauschen sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu diskutieren. Dass dieses Angebot gerne in Anspruch genommen wurde, zeigten die zahlreichen Wortmeldungen in den Q&A-Sessions nach den Vorträgen und der rege Austausch auch während des sozialen Rahmenprogramms. 

Die ECOS Vienna 2022 wurde von Auftraggeber:innen und Technikanbieter:innen ebenso genutzt – so waren die vier Sponsoren stti4all, Text on Top, SWISS TXT AG und die Wirtschaftskammer Wien teilweise auch als Aussteller:innen vertreten und präsentierten ihre Produktlösungen vor Ort. Darüber hinaus gab es neben einer Simultandolmetschung Englisch – Deutsch auch eine Schriftdolmetschung in englischer Sprache, die von neun Absolvent:innen des Zertifikatskurses Barrierefreie Kommunikation: Schriftdolmetschen angefertigt wurde. 

To be continued 2024

Ihren Abschluss fand die ECOS Vienna 2022 mit einer Closing Session, bei der die Session Chairs und die Teilnehmer:innen ihre persönlichen Eindrücke und Anregungen äußerten. So wurde die Idee eines europäischen Journal for Speech-to-Text Interpreters vorgebracht, die Gründung einer europaweiten Vereinigung der Schriftdolmetschverbände angestoßen und die Publikation eines Konferenzbandes vorgeschlagen. Noch ausständig ist der nächste Austragungsort für die ECOS 2024; für die ECOS 2026 gab es bereits erste Interessenbekundungen aus Tschechien und Frankreich. 

Die ECOS Vienna 2022 war ein besonderes Highlight in der noch jungen Verbandsgeschichte des ÖSDV, das europaweit großen Anklang gefunden hat, wie die Nachberichterstattung auch in den sozialen Medien zeigt: Le sous-titrage en direct à l’heure européenne — Le MessageurWir stellen vor: Französisch-Dolmetscherin Julia Klug - SAVD, (51) Post | Feed | LinkedIn.

Der Vorstand dankt allen, die sich daran beteiligt haben, ebenso wie den Sponsor:innen und der Förderung durch Vienna Convention, die diese internationale Konferenz ermöglicht haben!

Text: Judith Platter, Bilder: Marie Weber

 
 
Bild13.jpg

Prof. Hanna Risku bei der Eröffnung der ECOS Vienna 2022

Bild2.jpg

Agnes Tauscher führt durch die Session „STTI – managing challenges“

Bild3.jpg

Daniela Eichmeyer-Hell hier als Chair der Session „STTI – quality assessment“

Bild5.jpg
Bild6.jpg

Anja Pfneisel vertritt die österreichische Perspektive im internationalen Panel „STTI on a global level“

Der traumhafte Blick über Wien beim Heurigen wurde von allen Teilnehmer:innen sehr genossen

Bild8.jpg
Bild9.jpg

Anja Pfneisel, Marianne Bogner-Romanik und Axel Schiller bei der Abschlussveranstaltung

Ausstellerbereich von Silver Sponsor TextonTop

Bild7.jpg

Unsere Mitglieder im Gespräch

Bild10.jpg

Ausstellerbereich von Gold Sponsor stti4all

Bild11.jpg
Bild12.jpg
Bild1.jpg

Die Kaffee- und Essenspausen im Hof des Zentrums für Translationswissenschaft waren eine ideale Gelegenheit zum Netzwerken

Claudia Fischer-Ballia war eine der vielen aktiven Teilnehmer:innen in den Q&A-Sessions

Anja Rau während ihres Beitrags „This I How We Write It”

Bild14.jpg

Theodoros Sakalidis während seines Beitrages „Interlingual Live Subtitles: Direct vs. Relay-Based”

Bild15.jpg

Judith Platter leitete u.a. die Diskussions-
runde am letzten Veranstaltungstag

Bild16.jpg

Ursula Stachl-Peier während ihrer Keynote „STTI in dialogic settings: Managing the communication in face-to-face and remote interpreted encounters”

Bild17.jpg

Die Schriftdolmetschung in englischer Sprache wurde auf mobilen Endgeräten abgerufen

Bild18.jpg

Das Organisationsteam: v.l.n.r. Marianne Bogner-Romanik, Agnes Tauscher, Judith Platter, Anja Pfneisel, Daniela Eichmeyer-Hell und Caroline Steinmair